Sie sind hier: Home

Herzlich Willkommen auf der Homepage von Brinkmann-Motorsport!

:: Totgesagte leben länger… 2. März 2013 | Meike

Mit Bedauern mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass Meldungen verbreitet wurden, “Brinkmann Motorsport” ist Geschichte.

Telefonische Nachfragen konnten wir aber abschlägig beantworten. Es gibt uns noch, und zwar in der altgewohnten, motivierten Form. Wir sind weder pleite, noch haben wir Insolvenz angemeldet.

Es haben sich nur die Wege von Michael Wolters und Heiner Habekost von Brinkmann Motorsport, für den Moment, getrennt.

Michael und Heiner fahren in diesem Jahr Citroen DS3 R1 Trophie im Rahmen der Deutschen Rallye Meisterschaft, und zwar mit der Unterstützung des Team Brinkmann Motorsport.

Wir wünschen Michael und Heiner alles, alles Gute bei deren Aktivitäten. (“Achs und Pleuelbruch!”)

Bei Interesse könnten wir auch in der Saison 2013 noch einen Formel König in der HAIGO einsetzen.


Kategorie Allgemein |ID: 399
:: 5. Rennwochenende am Eurospeedway Lausitz vom 28. – 30.09.2012 20. September 2012 | Meike

Fahren bis der Arzt kommt!

Für das letzte Rennwochenende dieser Saison am Eurospeedway Lausitz gibt es eine kleine Änderung im Team Brinkmann-Motorsport.

Leider kann Fahrer Michael an dieser Veranstaltung nicht im Rennauto sitzen. Aus beruflichen Gründen ist er leider verhindert.

Aber ein kleiner Trost bleibt dem Team. Wir haben das große Glück, und konnten das Auto an einen befreundeten Fahrer aus der HAIGO vermieten für dieses Wochenende. So wird der Renner an diesem Rennwochenende von  Fahrer Dr. Kay-Patrik Braun pilotiert.

Wir freuen uns auf ein spannendes Wochenende mit ihm, und wünschen viel Glück.

Kategorie Allgemein |ID: 389
:: 4. Rennwochenende am Eurospeedway Lausitz vom 24. – 26.8.2012 5. September 2012 | Meike

Gleichmäßig gut, gleichmäßig schnell, eben Michi!

Am Donnerstag setzte sich der Brinkmann-Motorsporttross in Richtung Eurospeedway in Bewegung.

Am Freitag kam dann Fahrer Michael mit Manager Heiner nach. Kurz nach Ankunft ging es dann zur Fahrerbesprechung.

Um 17.5oUhr gab Michi dann im Qualifying richtig Gas. Die schnellste Zeit hierbei lag 0,5Sek. unter der Zeit, die er im Vorjahr als schnellste Zeit auf dem Eurospeedway gefahren ist. Das Quali beendete er dann mit Startplatz 9 für das erste Rennen.

Am Samstag um 17.10Uhr startete Michi dann als 9. in das erste Rennen an diesem Wochenende. Auf der 9. Position kam er dann auch ins Ziel. Die Überraschung kam dann bei der Siegerehrung der Gleichmäßigkeitswertung. Hier belegte Fahrer Michael den 1. Platz. So endete der Tag für alle glücklich und zufrieden.

Am späten Sonntag Nachmittag ging es dann bei dunklen Wolken auf ins zweite Rennen an diesem Wochenende. Auch in diesem startete Michi wieder von Position 9. Diese konnte er im Rennen auch ziemlich lange halten, bis er auf Flüssigkeit ins Rutschen kam. Nach einem Zweikampf kam er dann aber doch wieder auf Position 9 ins Ziel.

Nach einem erfolgreichem Wochenende freuen wir uns nun auf das nächste Rennwochenende vom 28. – 30. September, ebenfalls in der Lausitz.

Kategorie Allgemein |ID: 383
:: 3. Rennwochenende in Most (CZ) vom 02. – 04.08.2012 12. August 2012 | Meike

Wenn man kein Glück hat, und dann auch noch Pech dazu kommt!

Am Donnerstag setzte sich der Brinkmann-Motorsport-Tross in Richtung Most (CZ) in Bewegung. Dort angekommen begrüßten uns hochsommerliche Temperaturen.

Am Freitag ging es um 14.1oUhr auf zum freien Training an diesem Wochenende. Dies verlief leider nicht gut, da das Auto nicht die gewünschte Leistung mit dem neuen Motor zeigte. Am Abend wurden noch ein paar kleine Veränderungen vorgenommen, und es wurde auf das Qualifying am Samstag Vormittag gehofft.

Am Samstag um 11.3oUhr fiel der Start zum Qualifying. Doch auch hier war Fahrer Michael mit der Leistung des Autos nicht zufreiden. Er fuhr auf Position 15 von 18 Startern.

Am Abend wechselten Teamkoordinator Werner und Fahrer Michael dann die Getriebeübersetzung, in der Hoffnung mit diesem Wechsel etwas Leistung harauszukitzeln. Optimistisch für das Renne  am Sonntag gingen dann alle schlafen.

Am Sonntag um 10.3oUhr schaltete dann die Ampel auf grün, und es ging auf zum 1.Rennen. Doch auch dies endete am Anfang der zweiten Rennrunde. Michi musste das Auto mit einem Motorschaden abstellen, und kam per Abschlepper zurück ins Fahrerlager.

Damit endete das Wochenende leider mit einer Menge Enttäuschungen für das gesamte Team, und einer Nullnummer in der Punkteliste.

Wir hoffen nun auf das 4. Rennwochenende vom 24. – 26.August 2012 in der Lausitz!

Fazit: Es kann nur besser werden!!!

Kategorie Allgemein |ID: 375
:: 2. Rennwochenende in Poznan (PL) vom 29.06. – 01.07.2012 10. Juli 2012 | Meike

Brinkmann-Motorsport in Polen, und kein Saisonarbeiter Zuhause!

Nach einer problemlosen Anreise kam das Brinkmann-Motorportteam am Donnerstag in Poznan (PL) an. Im Gegensatz zum Wetter in Deutschland, war es in Polen sehr heiß. Das Fahrerlager war sehr gewöhnungsbedürftig, da es wenig befestigte Flächen gab. Vielmehr lag hier in Polen Wiese an Wiese.

Am Freitag Abend hatte die HAIGO die Möglichkeit ein viertelstündiges, freies Training zu fahren. Dies war für Fahrer Michael sehr gut, da er die Strecke noch überhaupt nicht kannte. So endete der erste Tag auf einer völlig neuen Strecke.

Am Samstag Morgen, bei wieder sehr hohen Temperaturen, ging es um 9.ooUhr für alle Fahrer auf zur Fahrerbesprechung. Um 1o.25Uhr startete das erste Qualifying des Wochenendes. Dies verlief sehr zufriedenstellend, und bedeutete für Michi Startplatz 8 für das 1.Rennen.

Nach dem Qualifying gab es ein Gewitter mit ordentlich Regen, welches für viele Pfützen im Fahrerlager sorgte.

Um 16.5oUhr, mit 3o-minütiger Verspätung, fiel der Start zum 1. Rennen. Hier startete Michi jedoch nicht wie nach dem Qualifying feststehend von Startplatz 8, sondern von Startplatz 7, da ein Fahrer fehlte.

Das Rennen, bei strahlendem Sonnenschein, verlief sehr gut, und Michi konnte sogar einen Platz gut machen. In der 5. Rennrunde verlor einer der Fahrer vor Michael jedoch Wasser, auf dem er ausrutschte. Dies kostete ihn leider den vorher herausgefahrenen Platz. Letztlich kam er auf einem guten 7. Platz ins Ziel.

Nach einem ordentlich Gewitter am Sonntag morgen mit viel Regen, wurde das zweite Qualifying des Wochenendes mit Regenreifen gestartet. Dies war für Michi jedoch schon nach einigen Runden beendet, da er im Kiesbett landete. Aber am Ende reichte es für ihn noch zu Startplatz 7 im 2. Rennen.

Am Nachmittag begann dann um 16.45Uhr das zweite Rennen. Dies konnte wieder bei trockenen Bedingungen gestartet werden. Nach einem Dreher kam Michi dann als 9. ins Ziel.

Zufrieden mit den Ergebnissen, auf der für Michi völlig neuen Strecke, traten alles glücklich die Heimreise am.

Das Team freut sich nun auf das nächste Rennwochenende in Most (CZ) vom 03. – 05.08.2012!

Kategorie Allgemein |ID: 369
:: 1. Wertungslauf in Oschersleben vom 30.03. – 01.04.2012 6. April 2012 | Meike

Wintersport in Oschersleben, eine ganz neue Erfahrung!

Am Freitag, den 30. 03. 2012, ging es für das Brinkmann-Motorsport-Team auf, zum ersten Rennwochenende der Saison, nach Oschersleben. Hier erwartete uns bereits heftiger Sturm.

Zum freien Training am Nachmittag war es gottseidank trocken, sodass Fahrer Michael das Auto gut einfahren konnte. Am Ende des Trainings hatte er die 7. schnellste Zeit eingefahren.

Am Samstag Morgen um 8.3oUhr fuhren die Formelfahrzeuge der HAIGO dann ihr Qualifying. Bei Regen, Sturm und 2,8Grad Außentemperaturging es dann auf die Strecke, ideale Voraussetzungen für Wintersport. Hier erlebte Michi das Auto, aufgrund von nasser Strecke und starkem Wind, als sehr unruhig.Am Ende des Qualifyings stand für ihn fest, dass er im ersten Rennen des Wochenendes aus Startreihe sieben von der 14. Position startet.

Um 16.35Uhr sprang dann für die Formelfahrzeuge die Ampel auf grün, und es ging auf zu einem spannenden, trockenen Rennen.

Das Team hatte sich kurz vor dem Start doch noch für Slicks entschieden, was sich als gute Entscheidung herausstellte. 16 Fahrzeuge gingen in Rennen 1 an den Start, aber nur 9 schafften es auch, dass Rennen erfolgreich zu beenden.

Michi kämpfte sich vor bis auf Platz 5. Somit war dies ein bombastischer Start in die neue Saison für ihn.

Am Sonntag um 16.30Uhr ging es dann auf zu Renne 2 an diesem Wochenende. Hier startete Michi nun von Position 5 aus der 3. Startreihe. Aber schon kurz nach dem Start fiel er ein paar Plätze zurück.

Auf Platz 7 kam er schließlich glücklich und zufrieden ins Ziel.

Und es sollte noch einen Grund zu jubeln geben an diesem Tag.

In der Gleichmäßigkeitswertung fuhr Michi auf Platz 1. Und somit endete das Wochenende für ihn mit dem obersten Platz auf dem Treppchen, und einem schönen Pokal.

Wir freuen uns nun auf das nächste Rennwochenende in Polen.

Kategorie Allgemein |ID: 364
:: Castrol erneut Partner von Brinkmann-Motorsport 3. April 2012 | Christian

Wir freuen uns sehr, dass wir Castrol erneut als Partner in unserem Team begrüßen dürfen.

In Zusammenarbeit mit HWR-Motorsport werden wir durch ein Schmierstoffsponsoring unterstützt.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei Castrol bedanken. Wir schätzen die Produkte und freuen uns auf eine erfolgreiche Saison!

Kategorie Allgemein |ID: 361
:: Die Würfel für die Saison 2012 sind gefallen… 27. Februar 2012 | Meike

Hier die Termine für die Saison 2012

30.03. – 01.04.    Oschersleben ADAC GT Masters Weekend

29.06. – 01.07.    Poznan (PL) FIA CEZ Circuit Racing & Endurance Trophy (Präsentationslauf)

04. – 05.08. Most (CZ) FIA CEZ Circuit Racing & Endurance Trophy

24. – 26.08. Eurospeedway I ADAC GT Masters

28. – 30.09. Eurospeedway II AvD Interserie “Preis der Lausitz”

Wir freuen uns auf eine weitere spannende Saison mit unserem Fahrer Michael Wolters.

Kategorie Allgemein |ID: 329
:: 6. Wertunglauf am Eurospeedway Lausitz vom 30. 09. – 2.10.2011 9. Oktober 2011 | Meike

Renngott und Wettergott, vereint mit dem Team von Brinkmann-Motorsport, in der Lausitz

Am 30. September ging es für den Brinkmann-Motorsport-Tross auf in die Lausitz, an den schönen Eurospeedway. Bei bestem Wetter stand für alle Fahrer an diesem Tag noch die technische Abnahme und die Fahrerbesprechung an, bevor es für alle galt früh schlafen zu gehen, und Kraft für den anstrengenden Samstag zu tanken.

Am Samstag ging es um 9.5oUhr auf zum freien Training. Hier zeigte Fahrer Michael bereits sein können, und sicherte sich die elftbeste Zeit. Sein Kommentar zu seinen gefahrenen Zeiten war jedoch : “Da geht noch was!”

Um 11.35Uhr stand dann bereits das erste Qualifiying an. Hier verbesserte Michi seine Zeiten nocheinmal, und landete auf Position 10. Dies bedeutete Startreihe 5 für das erste Rennen am Nachmittag.

Bei knapp 27Grad sprang dann Samstag Nachmittag um 16.15Uhr die Ampel auf grün, und der Start war frei für ein spannendes Renne. Nach eineigen Zweikämpfen sah Michi dann als 8. die schwarz-weiß-karierte Flagge.

Bei der internen Siegerehrung der HAIGO gab es dann für das Brinkmann-Motorsport-Team gleich doppelten Grund zum jubeln. In der Gleichmäßigkeitswertung belegte Michi, beim 5.Wertungslauf in Rennen 2, den 1.Platz. (Die Siegerehrung wurde an diesem Wochenende nachgeholt.) Und auch an diesem Wochenende durfte Michi nocheinmal auf das Treppchen. Er hatte es bei der Gleichmäßigkeitswertung im ersten Rennen an diesem Wochenende auf Platz 3 geschafft. Glücklich und zufrieden gingen alle, nach einem spannenden und anstrengenden Tag, schlafen.

Am Sonntag Morgen um 1o.15Uhr fiel dann der Start zum 2. Quali un diesem Wochenende. Hier fuhr Michael nocheinmal schnellere Zeiten als bereits in Quali eins, und sicherte sich für das 2. Rennen die 8. Startposition.

Aus Startreihe 4 startete Michi dann um 14.15Uhr in Rennen 2. Mehrere Zweikämpfe machten das Rennen für sein Team spannend. Leider musste das Rennen jedoch knapp vier Minuten vor Rennende wegen Öl auf der Strecke abgebrochen werden, nachdem Michi auf der Ölspur eines Konkurrenten (,der meinte er müsse sein Auto mit einem defekten Motor noch über die Ziellinie im Fahrerlager retten,)  die Kontrolle über das Auto verlor, und um ein Haar in die Mauer einschlug.  Die Sportkommisare reagierten und beendeten das Rennen vorzeitig mit Rot. Danke an die Rennleitung, und an Michi für sein Feingefühl im Auto! Ein Einschlag in die Mauer wäre einem Genickbruch für das Team gleigekommen!

Aufgrund der Tatsache, dass bereits mehr als 75% der Renndistanz absolviert waren, gab es auch keinen Re-Start, und es wurde die Position der vorletzten Runde als Endplatzierung des Rennens gewertet. So erzielte Fahrer Michael mit Position 6 die beste Platzierung, für ihn, in der gesamten Saison.

Das letzte Rennwochenende der Saison 2011 war nicht nur das erfolgreichste für das Team, sondern auch ein toller Jahresabschluß und eine gute Motivation für 2012.

Der Weg nach ganz vorne ist noch weit, da die Zeiten vorne sehr eng sind. Aber die Tatsache, dass wir uns; vom Rennen 2010 auf 2011 in der Lausitz, um  10,3Sekunden in der schnellsten Runde verbessert haben, lässt hoffen! Mal sehen was 2012 passiert.

Das Brinkmann-Motorsport-Team ist hochmotiviert, und um es mit Michis Worten zu sagen: “DA GEHT NOCH WAS!!!”

An dieser Stelle möchten wir es auch nicht versäumen, unseren Sponsoren zu danken, ohne die wir diese Saison nicht so sorglos hätten bestreiten können!

Ein Dank gilt aber auch all denen, die uns durch ihre Hilfe unterstützt haben!

Wir freuen uns bereits jetzt auf die Saison 2012!!!

Kategorie Allgemein |ID: 319
:: 5. Wertungslauf am Eurospeedway Lausitz vom 2.9.-4.9.2011 7. September 2011 | Meike

Am Freitag Nachmittag startete der 5. Wertungslauf am Eurospeedway mit der Fahrerbesprechung für alle Fahrer. Danach ging es auf zum Zeittraining. Dies verlief sehr zufreidenstellend.                                                                                                                                                                                     Nach dem Training wurden am Auto noch kleinere Einstellarbeiten vorgenommen, und es wieder auf Hochglanz gebracht. So war es startklar für das Qualifiying.

Am Samstag um 8.ooUhr öffnete dann die Boxengasse, und es ging auf zum Qualifiying.

Der noch kalte Asphalt forderte von den Fahrern erstmal ein gutes warmfahren der Reifen. Dann ging es auf die Jagd nach schnellen Rundenzeiten. Fahrer Michael startete voll motiviert durch, und steigerte seine Rundenzeiten kontinuierlich. Zufrieden kam er mit guten Zeiten aus dem Quali. Dies bedeutete für ihn Startplatz 9 in Renne 1.

Am Nachmittag war dann alles startklar zum 1. Renne an diesem Wochenende. Bei hochsommerlichen Temperaturen fiel dann der Start zu einem schweißtreibenden Rennen. Michael gelang ein guter Start, und im Rennen machte er es durch kleine Kämpfe spannend für die Zuschauer auf den Tribünen und seine Teammitglieder  um das Brinkmann- Motorsportteam. Er beendete das Renne auf Platz 9. So hat er in diesem Rennen weder etwas gewonnen noch verloren, und hatte eine Menge Spaß. Auch wenn er sich eingestehen musste, noch nie so geschwitzt zu haben im Auto.

Nun stand ein wenig entspannen auf dem Zeitplan, denn das 2.Rennen began erst am späten Sonntag Nachmittag.

Am Sonntag um 16.55Uhr fiel der Start zu Rennen 2 an diesem Rennwochenende. Auch in diesem startete Fahrer Michael wieder aus Startreihe 5 von der 9. Position. Diesmal verlor er jedoch beim Start zwei Plätze und musste sich mühsam wieder nach vorne kämpfen. Durch die Zeitstrafe eines anderen Fahreres,  und einigen Ausfälle, landete Michael schließlich auf Platz 8.

Nach so einem tollen und unfallfreien Wochenende freut sich das Brinkmann-Motorsport-Team, um Teamchefin Birgit Brinkmann, auf das in vier Wochen anstehende Saisonfinale in der Lausitz.

Kategorie Allgemein |ID: 315
« Vorherige Einträge
Nach oben.